Chronik 1981

1981 wurden für das gesamte Korps neue Uniformen angeschafft, die bei der Frühkirmes der öffentlichkeit vorgestellt wurden. In diesem Jahr wurde auch erstmalig wieder bei einer Frühkirmes zum "Wecken" aufgespielt.

Zur Einführung des Dekanatschützenkönigs, Hans Bordewin, wurde 1983 der "Große Zapfenstreich" aufgeführt.

1988 nahm der Verein an dem Kinderfolkloreaufzug in Heinsberg zu Gunsten der Kinderkrebshilfe teil.

Das Oktoberfest wurde im Jahr 1989 zum ersten Mal vom Trommler- und Pfeiferkorps ausgerichtet. Einen Monat später wurde das langjährige, jetzt noch aktive Mitglied Josef Kochs, als Dank für 40-jährige Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

1990 stand ganz im Zeichen des Stadtprinzen Gerd Schuckel, dem der Verein im gesamten karnevalistischen Heinsberger Raum als Musikkorps zur Seite stand.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dremmen feierte ein Jahr später das große Bezirksschützenfest. Dabei führten wir zusammen mit dem Musikverein St. Josef Dremmen zum Abschluß des Festbanketts den "Großen Zapfenstreich" auf.

Das von dem damaligen Ortsvorsteher Peter Lenzen und dem Leiter des Kulturamtes, Hubert Tellers 1988 ins Leben gerufene Stadtmusikfest der Spielmannszüge wurde 1992 von unserem Verein ausgerichtet. An diesem Fest nahmen 16 Vereine aus dem Stadtgebiet teil.

Einen Monat später wurde unser Verein durch die plötzliche Erkrankung unseres langjährigen Mitglieds, Tambourmajors und Vorsitzenden Heinz Wickerath vor ein großes Problem gestellt. Peter Heinrichs übernahm das Amt des Tambourmajors, der 2. Vorsitzende Ralf Schiffers übernahm die Führung des Vereins.



Durch diszipliniertes und korrektes Auftreten machte der Verein auch außerhalb der Ortsgrenzen auf sich aufmerksam und wurde 1993 von der Vereinigten Schützenbruderschaft Linnich zur Mitgestaltung der großen Frühkirmes verpflichtet.

Im Oktober 1993 wurde beim Kameradschaftsabend Heinz Wickerath in Anerkennung seiner 40-jährigen Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch 1994 nahm das Trommlerkorps an vielen Feierlichkeiten innerhalb und außerhalb des Ortes teil. In freundschaftlicher Verbundenheit unterstützte der Verein z. B. die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dremmen, den Musikverein St. Josef Dremmen, die Freiwillige Feuerwehr, die Karnevalsgesellschaft KG Drömmer Hahne, die St. Rochus Schützenbruderschaft Porselen und die Vereinigten Schützenbruderschaften Linnich.

Das Jahr 1995 bescherte dem Verein einmal mehr einen mit vielen Veranstaltungen gespickte Terminkalender. Große Aufmerksamkeit widmeten wir der Vorbereitung unseres 75-jährigen Bestehens. Zu unserem Jubelfest bekamen wir die "Große Marschtrommel" und die "Lyra" als Geschenke.